Sicherheit

Integrität durch digitale Signaturen

Die Integrität der Fernsteuerinformationen wird durch digitale Signaturen sichergestellt. Dabei kommen die Kryptographieverfahren zum Einsatz, die auch das BSI in der Technischen Richtlinie zum Messsystem (BSI TR 03116-3) [1] vorgibt. Ein Tausch von Signaturschlüsseln ist jederzeit über die Funkschnittstelle möglich. Im e*Nergy Funkrundsteuerempfänger werden keine privaten/geheimen Schlüssel gehalten, so dass eine Auslesung privater Schlüssel über das Endgerät keinen Angriffspunkt bietet. Die Zeitsynchronisation der Empfänger geschieht über spezielle Nachrichten, die vom Funkrufnetz als Systemdienst ausgesendet werden. Diese enthalten eine Signatur, die eine zweifelsfreie Authentifizierung durch den Empfänger garantiert.

Sicherheitsmechanismen

Die eingesetzten Sicherheitsmechanismen machen die Manipulation der Empfänger durch gefälschte Nachrichten oder bekannte Angriffsszenarien wie Man-in-the-middle und Replay nach dem gegenwärtigen Stand der Technik unmöglich. Eine Störung des Funksignals, die eine Übermittlung von Nachrichten zu einzelnen Empfängern unmöglich macht, ist technisch grundsätzlich nicht auszuschließen. Aber auch für diesen Fall enthält das System Mechanismen, die solche Manipulationsversuche sinnlos machen.

Besuchen Sie uns auf der PMRExpo 2018.

Metering Days 2017

An unserem Stand E09 in Halle 10.2 demonstrieren wir Ihnen vom 27.-29. November 2018 unseren e*Nergy-Strompager.

Vereinbaren Sie einen Termin mit unsererm e*Nergy Projektteam:

Termin vereinbaren

EY-Studie über die Steuerungslösung e*Nergy

Studie E&Y

Ergebnis:
Die Steuerungslösung e*Nergy ist eine gesetzeskonforme, sinnvolle Anwendung für die Digitalisierung der Energiewende.

EY Studie downloaden

Copyright © e*Message 2014 | Impressum | Datenschutz