Bei Schnee und Eisglätte Winterdienste effizient alarmieren und koordinieren

Werden Verkehrsteilnehmer von plötzlichen Wintereinbrüchen mit Schneegestöber oder Eisregen im wahrsten Sinn des Wortes „kalt erwischt“, kann es schnell zu gefährlichen Situationen kommen. Auffahrunfälle oder andere Unfälle wegen Glatteis auf den Straßen sind neben Verkehrsstaus oft die Folge. Auch Fußgänger laufen auf vereisten Gehwegen Gefahr zu stürzen und sich zu verletzen.

Bei solchen Wetterbedingungen müssen kommunale oder private Winterdienste schnell und effizient handeln, um auf den Straßen und Wegen die allgemeine Verkehrssicherheit zu gewährleisten.


Winter- und Räumdienste über Spezialnetz unmittelbar aktivieren

In der Regel sind bei kommunalen Winterdiensten in größeren Gemeinden weit über 100 Menschen im Einsatz, die bei Blitzeis, überfrierender Nässe und plötzlichem Schneefall schnellstmöglich zum Dienst gerufen werden müssen, um Gefahren für den Straßenverkehr zu beseitigen. Ein leistungsstarkes Alarmierungssystem, mit dem sich alle Einsatzkräfte in Rufbereitschaft gleichzeitig oder gruppenweise zuverlässig verständigen lassen, ist dafür die Voraussetzung.

Sicherheitsfunknetz für zuverlässige Erreichbarkeit in der Rufbereitschaft

Die sichere Erreichbarkeit aller erforderlichen Kräfte in der Rufbereitschaft kann über das öffentliche Mobiltelefonnetz nicht immer sichergestellt werden. In Tiefgaragen, Kellern, Gebäuden mit dicken Betonwänden, sensiblen, abgeschirmten Bereichen oder in Regionen mit schlechter Netzabdeckung ist der Empfang nicht immer gewährleistet.

e*Message betreibt deshalb ein flächendeckendes Sicherheitsfunknetz, über das deutschlandweit Nachrichten schnell und zuverlässig auch unter schwierigsten Bedingungen übermittelt werden. Das Spezialnetz für Profi-Anwender funktioniert unabhängig von öffentlichen Mobilfunknetzen und stellt die Übermittlung von Alarmen und Benachrichtigungen auch sicher, wenn diese überlastet oder ausgefallen sind.

Im Einsatz


Stadtreinigung Hamburg

Einsatzkoordination des Winterdienstes mit e*Cityruf

Zur Fallstudie

Stadt Erlangen

Multichannel-Alarmierung von Einsatzkräften des Winterdienstes mit 2wayS und e*Message Alarm Manager

Zur Fallstudie


Mit e*Cityruf sind Räumteams sofort zur Stelle

Winterdienst bei der Arbeit

Mit dem auf dem Sicherheitsfunknetz basierenden und damit von öffentlichem Mobilfunk unabhängigen Funkrufdienst e*Cityruf lassen sich einzelne Mitarbeiter und Teams mit bis zu 200 Teilnehmern sicher und zeitgleich alarmieren.

Die webbasierte Anwendung e*Cityruf Manager Web unterstützt Disponenten und Einsatzzentralen und Leitstellen dabei, Benachrichtigungen automatisiert auszusenden und Rückantworten der Einsatzkräfte zu erfassen. Die anwenderfreundliche Benutzeroberfläche gibt einen guten Überblick über Zu- und Absagen von Mitarbeitern und erleichtert so die Einsatzplanung und Koordination.

e*Cityruf-Vorteile für Winterdienste auf einen Blick:


  • Unabhängiges Sicherheitsfunknetz von e*Message garantiert deutschlandweit fast 100 % Erreichbarkeit auch unter schwierigen Empfangsbedingungen
  • Schnelle, gezielte Alarmierung von Einzelpersonen und Gruppen bis zu 200 Personen
  • Rufaussendung, Erfassung von Rückmeldungen und Protokollierung von Einsätzen über den intuitiv bedienbaren, webbasierten e*Cityruf Manager Web
  • Keine Installation zusätzlicher Technik erforderlich
  • Handliche und robuste Empfangsgeräte für Text- und Ton- Nachrichten
  • Günstige Pauschaltarife gewährleisten überschaubare Kosten

Zusätzliche Übertragungssicherheit mit 2wayS by e*Message

In Extremsituationen, in denen alles ganz schnell gehen muss, sind die zuständigen Stellen und Mitarbeiter im Öffentlichen Dienst und bei beauftragten Subunternehmern auf eine reibungslose Kommunikation besonders angewiesen. Rufsysteme für den Winterdienst müssen deshalb auch in solchen Situationen einwandfrei funktionieren.

Die redundante Multichannel-Alarmierungslösung 2wayS von e*Message sorgt mit der gleichzeitigen Nachrichtenübertragung über zwei voneinander unabhängige Kanäle für höchste Verfügbarkeit und Übertragungssicherheit auch in außergewöhnlichen Situationen.Die Aussendung der Benachrichtigungen und das Erfassen von Rückantworten kann von der Winterdienst-Leitstelle aus entweder über eine in die IT-Infrastruktur integrierte Webservice-API oder – noch komfortabler – über den webbasierten e*Message Alarm Manager Pro oder den e*Message Alarm Manager.

e*Skyper ONE für Winterdienste

Vorteile von 2wayS für die Rufbereitschaft im Winterdienst im Überblick:


  • Zwei-Wege-Alarmierung über zwei voneinander unabhängige Infrastrukturen (Sicherheitsfunknetz + öffentliches Mobiltelefonnetz)
  • Redundanz in einem Gerät
  • Stabiles e*Message Sicherheitsfunknetz mit robuster Technik auch unter Extrembedingungen
  • Kürzere Reaktionszeiten durch direkte Rückmeldemöglichkeit
  • Einfache Nutzung über den intuitiv bedienbaren
    Pager e*Skyper ONE 
  • e*Message Alarm Manager Pro als erweiterte webbasierte SaaS-Anwendung für das Alarmmanagement mit automatischer Rufaussendung über einen oder mehrere Kanäle, die Personenorganisation und eine Dienstplanung

Auslösung und Verwaltung mit Komfort

Mit dem e*Message Alarm Manager Pro bietet e*Message eine erweiterte webbasierte SaaS-Anwendung für das Alarmmanagement, die Personenorganisation und eine Dienstplanung, über die sich Einzelpersonen oder Teams einfach organisieren und im Ereignisfall über verschiedene Alarmierungswege redundant und sicher erreichen lassen. In Abhängigkeit vom Verfügbarkeitsstatus, Alarmierungsplan und Dienstplan ist die situative oder vordefinierte Alarmierung bestimmter Personen oder Gruppen über e*Message Alarm App, E-Mail, SMS, 2wayS oder e*Cityruf möglich.

Das System sorgt für das Auslösen und Verfolgen von Alarmmeldungen sowie die automatische Verarbeitung von Rückantworten inklusive möglicher Eskalation an weitere Personen. Die gut strukturierte Benutzeroberflächen bietet einen Überblick zur Einsatzkoordination und erleichtert die Organisation.