Last- und Erzeugungssteuerung in Energieverteilnetzen

Um Stromnetze vor Ausfällen durch Über- oder Unterspannung zu schützen, müssen unterschiedlichste, dezentral organisierte Energieerzeuger und -verbraucher, wie Nachtspeicherheizungen, E-Auto-Ladestationen, Beleuchtungsanlagen, Wärmepumpen u.a. ein- oder ausgeschaltet bzw. einzelne Elemente stufenweise reguliert werden.

Mit dem Ausbau der Erzeugung von erneuerbaren Energien (Photovoltaik und Windkraft) sowie dem gleichzeitigen Anstieg der Elektromobilität und der Wärmepumpentechnologie wächst das Potenzial und die Notwendigkeit für Lastmanagement, also die optimierte Verteilung von Last und Erzeugung.

Deshalb müssen Energieversorger den dezentralen Energieverbrauch und die -erzeugung effektiv fernsteuern können, um die Stromnetzstabilität sicherzustellen.

e*Nergy-Strompager-Lösung für ein sicheres und effizientes Lasten- und Erzeugungsmanagement

Im Rahmen der Digitalisierung der Energiewende leistet e*Message einen wichtigen Beitrag zur Stromnetzstabilität in der Energiewirtschaft.

e*Nergy Strompager im Smart Grid

Die M2M (Machine-to-Machine)-Steuerungslösung e*Nergy sorgt bei der Einführung von intelligenten Stromnetzen (Smart Grid) für eine zuverlässige und effiziente Fernsteuerung aller Verbrauchs- und Erzeugungseinrichtungen in modernen Energieanlagen.

Mit dem e*Nergy-Strompager-System können Verteilnetzbetreiber dies von Ihrer Leitstelle aus auf besonders effektive und sichere Weise tun. Über das Sicherheitsfunknetz von e*Message lassen sich Anlagen, die mit einer Strompager-Steuerbox ausgerüstet sind, einzeln, in kleinen Gruppen oder auch flächendeckend mit zigtausenden Empfängern, wie dies bei der Stromnetz Berlin GmbH bereits der Fall ist, gleichzeitig und schnell regeln.

Mit Einsatz des aktuellen e*Nergy-Strompagers DX kann die Steuerung auch über das WAN, das Smart Meter Gateway und den CLS-Kanal erfolgen (vgl. Abb.)


In Kooperation mit führenden Partnern wurde die Steuerlösung e*Nergy erstmalig 2014 für die Stromnetz Berlin GmbH bereitgestellt und schaltet heute über 10.000 dezentraler Anlagen in der deutschen Hauptstadt. Sie hat somit schon sehr frühzeitig den Grundstein für weitere Funktionen im Smart Grid bei Vattenfall gelegt.

Die innovative e*Nergy-Strompager-Lösung, bestehend aus Übertragungsleistungen des e*Message Sicherheitsfunknetz und gesicherten Schalt- und Steuerleistungen des e*Nergy Strompagers wurde 2014 mit dem renommierten Innovationspreis Berlin Brandenburg ausgezeichnet.

Das e*Nergy Konzept ist zukunftssicher. Nur der hybride Ansatz mit zwei voneinander unabhängigen Übertragungswegen (e*Message Sicherheitsfunknetz und Öffentliches WAN) ermöglicht ein flächendeckendes Rollout von intelligenten Messsystemen mit einer sicheren Steuerung zur effizienten und stabilen Energieversorgung.