Pressemitteilungen 2001

 
  • 01.12.2001  SMS-Preise seit 1.1.2002 erhöht

    Am 1. Januar 2002 erhöhten die deutschen Mobilfunkbetreiber die SMS-Preise für Großkunden um 300 bis 400 Prozent. Diese Maßnahme verändert Markt und Einsatzmöglichkeiten von professionellen Kurznachrichten drastisch. Anfragen von Business-Kunden bei e*Message häufen sich.
  • 27.11.2001  Senatorin besuchte e*Message

    Die Senatorin für Wirtschaft und Technologie, Juliane von Friesen, besichtigte die Europazentrale von e*Message im Zentrum Berlins. Anlass ihres Besuches war der Zuschlag der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP), die dem Unternehmen kürzlich die Lizenz der Lizenzklasse 1 (Mobilfunklizenz) für mindestens zwölf Jahre erteilt hatte. e*Message ist erster und bisher einziger Inhaber einer Mobilfunklizenz in Berlin.
  • 27.11.2001  On the road mit e*Message

    On the road mit e*Message
    Trafficmaster, weltweit führender Service Provider für Echtzeit- Verkehrsinformationen, hat mit der e*Message Wireless Information Services Deutschland GmbH einen langfristigen Vertrag abgeschlossen. Digitale Verkehrsinformationen von Trafficmaster erreichen Autofahrer in Deutschland künftig direkt über das Funkrufnetz von e*Message.
  • 06.11.2001  e*Message erhält Mobilfunklizenz

    Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) hat der e*Message Deutschland GmbH mit sofortiger Wirkung eine Lizenz der Lizenzklasse 1 (Mobilfunklizenz¹) erteilt. Sie gilt für die Dauer von mindestens zwölf Jahren und für den Frequenzbereich 460 MHz. e*Message ist erster und bisher einziger Inhaber einer Mobilfunklizenz aus der Hauptstadt.
  • 28.10.2001  Angebot für Ex-TeLMI-Kunden

    Die Deutsche Funkruf GmbH (DFR), gegründet im September 1994, hat ein Insolvenzverfahren eingeleitet und ihre internetgestützten Dienste im Dezember eingestellt. Auf Grund zahlreicher Nachfragen unterbreitet e*Message ehemaligen TeLMI-Kunden der DFR ein spezielles Angebot für den Business-Paging-Dienst e*Cityruf.
  • 06.08.2001  Leiter des größten Lehrstuhls für Elektrotechnik in Deutschland: Paging hat einzigartige Stärken

    Leiter des größten Lehrstuhls für Elektrotechnik in Deutschland: Paging hat einzigartige Stärken
    Mit Paging im Vergleich zu zellularem Mobilfunk und digitalen Rundfunkdiensten beschäftigt sich eine aktuelle Studie, die im Auftrag der e*Message Deutschland GmbH entstand. Prof. Dr.-Ing. Bernhard Walke stellte sie jetzt erstmals der Öffentlichkeit vor. „Funkrufdienste“, so sein Fazit, „haben gegenüber allen anderen Techniken der drahtlosen Nachrichtenübertragung, sei es Mobilfunk, Satellitenfunk oder schnurloser Übergang in das Festnetz, unbestreitbare Vorteile.“
  • 06.04.2001  Europäische Paging-Netzbetreiber intensivieren Zusammenarbeit

    Treffen europäischer Netzbetreiber bei e*Message in Berlin / Kooperationspartner aus sechs Ländern planen Ausbau des mobilen europäischen Messagingangebotes.
  • 27.03.2001  e*Skyper gewinnt gegen WAP/GPRS

    e*Skyper gewinnt gegen WAP/GPRS
    CeBIT 2001: Broadcast-Infrastruktur von e*Message ist neuen Mobiltelefonnetzen überlegen.
  • 19.02.2001  Funkruf mit Perspektive

    e*Message-Geschäftsführer Dr. Dietmar Gollnick zur Rückgabe der Funkruflizenz durch die Miniruf GmbH.
  • 09.01.2001  e*Message gewinnt neue Kunden

    Mit zahlreichen Neukunden - darunter Metromedia, Möbel Walther sowie ehemalige Miniruf-Teilnehmer - startet die e*Message Deutschland GmbH ins Geschäftsjahr 2001.

Copyright © e*Message 2014 | Impressum | Datenschutz