e*BOS-Alarmierung

e*BOS Alarmierung
Für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) bietet e*Message professionelle, kostengünstige und schnell verfügbare Alarmierungslösungen an.

Meldeempfänger

Meldeempfänger
Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) finden hier auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene digitale Meldeempfänger: e*Alarm V und e*Alarm IV.

Referenzen

Referenzen
Zukunftssichere Alarmierungslösungen: Erfolgreiche Anwendung der e*BOS-Alarmierung bei Feuerwehren, Rettungsdienste und Hilfsorganisationen.

Paging-Kongress

Paging Kongress
Seit 2003 findet der Paging Kongress jährlich mit internationaler Beteiligung und enorm wachsender Resonanz statt. Im Mittelpunkt der Kongresse stehen Lösungen für Alarmierungsprobleme und die Passfähigkeit zum BOS-Digitalfunk.

 
 
e*BOS-Alarmierung

e*BOS Alarmierung
Für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) bietet e*Message professionelle, kostengünstige und schnell verfügbare Alarmierungslösungen an.

1
Meldeempfänger

Meldeempfänger
Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) finden hier auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene digitale Meldeempfänger: e*Alarm V und e*Alarm IV.

2
Referenzen

Referenzen
Zukunftssichere Alarmierungslösungen: Erfolgreiche Anwendung der e*BOS-Alarmierung bei Feuerwehren, Rettungsdienste und Hilfsorganisationen.

3
Paging-Kongress

Paging Kongress
Seit 2003 findet der Paging Kongress jährlich mit internationaler Beteiligung und enorm wachsender Resonanz statt. Im Mittelpunkt der Kongresse stehen Lösungen für Alarmierungsprobleme und die Passfähigkeit zum BOS-Digitalfunk.

4

e*BOS-Alarmierung: sicher ist sicher

Als Betreiber von Europas größtem Sicherheitsfunknetz bietet e*Message professionelle Alarmierungslösungen an und richtet sich dabei vorrangig an Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und an Unternehmen, in denen besondere unternehmensspezifische Gefahrensituationen auftreten können, z.B. Unternehmen der chemischen Industrie oder Flughäfen.

Seit Jahren ist die e*BOS-Alarmierung bei freiwilligen und Berufsfeuerwehren sowie bei Werk- oder Betriebsfeuerwehren hauptsächlich in großen Industriebetrieben im Einsatz, zuverlässig, kostengünstig und mit höchster Versorgungsgüte in allen Einsatzlagen.

Die komplette Dienstleistung aus einer Hand: Beratung, Planung, Genehmigungen, Aufbau, Einweisungen, Betrieb, Service und Wartung.


e*BOS-Alarmierung im Landkreis Rostock

e*BOS-Alarmierung

Der Landkreis Rostock – hervorgegangen aus den Landkreisen Bad Doberan und Güstrow – alarmiert nicht mehr analog, sondern digital über das nicht-öffentliche e*BOS-Alarmierungsnetz. Nur vier Monate nach dem Start der Testphase begann der Wirkbetrieb für die 173 Freiwilligen Feuerwehren, den Rettungsdienst und Katastrophenschutz. Auch mehr als 250 Sirenen werden angesteuert.
Erfahren Sie mehr

 

e*BOS-Alarmierung auf dem Flughafen Düsseldorf

e*BOS-Alarmierung

Auf dem Flughafen Düsseldorf International (DUS) ist die Feuerwehr gut für den Notfall gerüstet: 30 Sekunden nach dem Auslösen eines Alarms rückt das letzte Fahrzeug aus. Innerhalb von drei Minuten muss an jedem Punkt des Start-, Lande- und Rollbahnsystems mit den Lösch- und Rettungsarbeiten begonnen werden können. Ein hoher Anspruch. Um ihm gerecht werden zu können, nutzt die Feuerwehr seit 2010 die professionelle e*BOS-Alarmierung.
Erfahren Sie mehr

 

e*BOS-Alarmierung beim Spezialchemieunternehmen Evonik

Evonik Werkfeuerwehr 2

Bei Evonik dreht sich alles um die Herstellung von Hochleistungsmaterialien und Spezialchemikalien. Ein riskantes Umfeld, in dem im Ernstfall schnell und sicher regiert werden muss. Deshalb nutzt die Werkfeuerwehr seit Jahren e*BOS Alarmierung in Verbindung mit speziellen, explosionsgeschützten Meldeempfängern.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: Evonik
 

Nachrichten

  • Die Sache mit der Ausfallwahrscheinlichkeit ... »Summit Sichere Kommunikation« im Rahmen der PMRExpo 2019

    25.11.2019

    Als die internationale Leitmesse für sichere Kommunikation geht die PMRExpo zum 19. Mal an den Start. Das Rückgrat im Tagungsbereich bildet drei Tage lang der »Summit Sichere Kommunikation«. Am Eröffnungstag, dem 26. November, wird Dr. Dietmar Gollnick, Geschäftsführer von e*Message Deutschland, mit einem Impulsvortrag Diskussionsstoff liefern. Er steht mit dem knackigen Titel »Prozente nur fürs Mathe-Abi? Es passiert wirklich - Stromausfall in Berlin« hinter dem Rednerpult.

  • Optionen moderner Alarmierungssysteme

    19.09.2019

    Aus dem täglichen Leben sind vielfältigste Kommunikationsmittel nicht mehr wegzudenken. Wir alle tragen mit unseren Smartphones tagtäglich einen meist überdimensionierten und universell nutzbaren „Kommunikationsexperten“ mit uns herum. Die Nutzung ist meist abhängig vom Besitzer sehr spezifisch.

 
e*Message Blog
e*Message auf Twitter
e*Message bei YouTube
 

Lesen Sie interessante Beiträge in unserem Blog, twittern Sie mit uns oder schalten Sie unseren YouTube-Kanal ein.

 
log.in.berlin

Wir sind log. in. berlin.-Partner

 
 

Copyright © e*Message 2014 | Impressum | Datenschutz