e*Warn und NP2M

Für die sichere Übertragung von kurzen prägnanten Warnmeldungen an viele Empfänger, die gezielt einen drohenden Schaden vermeiden oder lindern sollen, ist eine entsprechend geeignete Technologie erforderlich. NP2M (Narrowband Point-to-Multipoint) ist eine Spezialtechnologie im Mobilfunk, die eben solche Anwendungen ermöglicht, welche mit anderen Systemen nicht realisierbar wären. Sie geht äußerst sparsam mit den Ressourcen Energie und Frequenz um und kann mit hoher Versorgungsgüte und Wirtschaftlichkeit sehr viele Empfänger gleichzeitig mit teilweise identischer Information erreichen. Die Technologie ist ideal geeignet, um eine einheitliche Verbreitung von Warninformationen an die Bevölkerung oder eine spezielle Warnmeldung an Verantwortungs- oder Entscheidungsträger im professionellen Umfeld zu gewährleisten. NP2M schließt Paging ein und hat sich seit 2013 zur international anerkannten, eigenständigen Übertragungsgruppe entwickelt.

Bereits seit 2004 an MoWaS (früher SatWaS) angeschlossen und von dem Europäischen Institut für Telekommunikationsnormen ETSI und weiteren Experten für die Warnung der Bevölkerung seit Jahren als besonders geeignet empfohlen, bietet ein landesweit verfügbarer NP2M-basierter Dienst viele Möglichkeiten.

e*Warn: Viele Empfänger zeitgleich mit identischer Warnung erreichen

In Deutschland und Frankreich betreibt e*Message landesweite NP2M-Netze und baut darauf unter anderem das Warnkonzept e*Warn auf. NP2M ist die schmalbandige und gleichzeitige Übertragung der gewünschten (beliebigen) Informationen eines Senders (Point) an viele Empfänger (Multipoint). Dabei sind sowohl die Schmalbandigkeit (Nutzung geringer Radio-Frequenz-Ressourcen) als auch die Gleichzeitigkeit (geringste Zeit der Zustellung zeitkritischer Informationen) des Informationsempfanges durch eine große Empfängerzahl (von einigen Wenigen bis zu Millionen) von ausschlaggebender Bedeutung.

e*Warn & NP2Mzoom

e*Warn nutzt verschiedene Endgeräte, die die Warnung automatisch (d.h. ohne vorheriges Anschalten) beispielsweise als mehrfaches Audio-Signal (Weck-Effekt) mit gleichzeitiger Anzeige der Warnmeldung und von Verhaltensempfehlungen wiedergeben. Daneben sind sie in der Regel mit weiteren nützlichen Anwendungen ausgestattet. Darum NP2M für e*Warn:

  • zeitgleiche Übertragung einer Nachricht
  • an eine Vielzahl von Empfängern (Hunderte, bis Tausende)
  • abgebildet auf energieeffiziente Endgeräte
  • mit Weckeffekt

Eine Studie der RWTH Aachen, ComNets, unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Bernhard Walke bestätigt: „Im Gegensatz zu Mobiltelefonnetzen ist die Anzahl der mittels einer Funkzelle zu erreichenden Teilnehmer unbegrenzt. Punkt-zu-Multipunkt-Anwendungen mit einigen Hundert oder gar mit Tausenden Adressaten sind nur mit e*Message-Systemen ökonomisch sinnvoll realisierbar.“

Mehr über e*Message

Weitere Informationen zu den Produkten der e*Message-Gruppe, über Anwendungsbereiche, Technik und Infrastruktur finden Sie in hier:

Imageflyer

Copyright © e*Message 2014 - 2020 | Impressum | Datenschutz