Warnung auch mit eingeschränkter Stromversorgung

Warnung beim Ausfall von Kritischen Infrastrukturen

Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind nach Definition des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) Organisationen mit hoher Bedeutung für die Allgemeinheit, deren Ausfall oder Teilausfall zu nachhaltigen Versorgungsengpässen und der Gefährdung der öffentlichen Sicherheit führen kann.

Konkret zählen zu den KRITIS die Sektoren Energie, ITK, Gesundheit, Wasser, Ernährung, Transport und Verkehr, Finanz- und Versicherungswesen, Staat und Verwaltung, Medien und Kultur.

Grafik Kritische Infrastrukturen

Diese Sektoren sind gesetzlich dazu verpflichtet, alle technischen und organisatorischen Voraussetzungen zu schaffen, um eine Störung sofort zu beheben und die Versorgung der Bevölkerung schnellstmöglich einwandfrei wiederherzustellen. Ein Not- oder Krisenfall kann aus einer nicht behobenen Störung resultieren. Dabei handelt es sich immer um ein schwerwiegendes, außergewöhnliches Ereignis, das Personen- oder Sachschäden sowie gravierende Beeinträchtigungen der Stromversorgung zur Folge hat oder haben kann.

e*Warn warnt zuverlässig unabhängig von Strom- und öffentlichen Mobilfunknetzen

Die Profi-Warnung von e*Message ist ein zuverlässige Lösung für die innerbetriebliche Warnung sowie die Übermittlung von Warninformationen sowie Handlungsanweisungen an Verantwortungsträger für die Krisenbekämpfung. Über e*Warn können zudem auch große Bevölkerungsgruppen, die vom Infrastrukturausfall betroffen sind, lokal, regional oder überregional gewarnt werden. Sowohl die Profi-Warnung als auch die Bevölkerungswarnung über e*Warn von e*Message funktionieren unabhängig von Strom- und öffentlichen Mobilfunknetzen.

BSI

Mehr erfahren:

1. über die Bedeutung Kritischer Infrastrukturen 

2. über die "KRITIS-Strategie" des BSI.

Copyright © e*Message 2014 - 2020 | Impressum | Datenschutz