Stichworte P Q R

  • Patientenzuweisungsdaten

    Im Rahmen eines Krankenhaus-Einsatzplanungssystems können aus der Rettungsleitstelle heraus Patientenzuweisungsdaten vorab über die Funkrufdienste e*BOS und e*Cityruf an die aufnehmenden Krankenhäuser übermittelt werden.

  • Protokollierung

    Werden Benachrichtigungen und Alarmierungen PC-gestützt über entsprechende Dienst-Zugänge zum e*Message Network Operation Center (NOC) aktiviert, kann diese Aktivierung und ggf. die Aussendung durch einen Kontrollempfänger erfasst und protokolliert werden.

  • Räumauftrag

    Durch Textnachrichten können konkrete Arbeitsaufträge, z.B. bei der Alarmierung von Einsatzkräften im Winterdienst als Räumauftrag übermittelt werden.

  • Rauchwarnmelder

    Rauchwarnmelder mit integriertem Funkrufchip sind geeignete Endgeräte für die vorsorgliche Information und Warnung der Bevölkerung in Privathaushalten. Die Aktivierung der akustischen Signalisierung kann durch das Modulare Warnsystem (MoWaS) des Bundes oder das ergänzende e*Warn-System erfolgen.

  • Redundanzalarmgeber

    Werden für die Alarmierung von Einsatzkräften komplexe Einsatzleitsysteme verwendet, ist es sinnvoll redundante einfache PC-gestützte Alarmgeber, sogenannte Redundanzalarmgeber, wie den e*Karag ggf. auch mobil zu nutzen.

  • Regionalleitstelle

    In einer Regionalleitstelle werden die Aktivitäten der Leitstellen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr und des Rettungsdienstes und Katastrophenschutzes mehrerer Gebietskörperschaften effektiv zusammengefasst. Auf der Grundlage einer Alarm- und Ausrückeordnung kann aus dem Einsatzleitsystem die Alarmierung der Einsatzkräfte erfolgen.

  • Reinigungsauftrag

    Durch Textnachrichten können konkrete Arbeitsaufträge, z.B. bei der Benachrichtigung von Reinigungskräften als Reinigungsauftrag übermittelt werden.

  • Rettungsdienste

    Der schnelle und bei Bedarf verschlüsselte Funkrufdienst e*BOS-Alarmierung ist optimal auf die Bedürfnisse des Rettungsdienstes, der Landkreise und kreisfreien Städte eingestellt.

  • Rettungsleitstelle

    Unter dem Synonym der Rettungsleitstelle wird i.d.R. eine integrierte Leitstelle verstanden, in der die Aktivitäten der Leitstellen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr, des Rettungsdienstes und Katastrophenschutzes einer Gebietskörperschaft effektiv zusammengefasst sind. Auf der Grundlage einer Alarm- und Ausrückeordnung kann aus dem Einsatzleitsystem die Alarmierung der Einsatzkräfte erfolgen.

  • RFID-Erfassungssysteme

    Im Hofmanagement werden in zunehmendem Maße RFID-Systeme zur Erfassung von Warenbewegungen u.ä. eingesetzt. Durch in Pagern integrierte RFID-Chips ergeben sich z.B. im Zusammenwirken mit Wäge- oder Zufahrtkontrollsystemen neue Optimierungsmöglichkeiten für den innerbetrieblichen Transport (Intralogistik).

Copyright © e*Message 2014 | Impressum | Datenschutz