CritComms 2018

12. Nationaler Paging-Kongress

Intro
Anmeldung
23.04.2018
24.04.2018
Das war der 10. Nationale Paging-Kongress!

Der 12. Nationale Paging-Kongress 2018 widmet sich in zwei Tagen dem Aspekt der sicheren Erreichbarkeit in der professionellen Kommunikation. Dabei sollen besonders die Bereiche Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), Logistik und Energieversorgung näher beleuchtet werden.

Der Kongress steht in einer seit 2003 währenden Tradition. Mit reger Unterstützung unter anderem von THW, Feuerwehrverband, Universitäten und Industrieanwendern werden hier regelmäßig Alternativen beleuchtet und Resultate diskutiert.

Der erste Kongresstag startet mit einer Vortragsreihe zu verschiedenen aktuellen Fragen, die mit ausgewählten Experten erörtert und mit den Teilnehmern diskutieren werden.

Am zweiten Tag schließen sich mehrere parallele Workshops speziell für Mitarbeiter der BOS, Werkslogistik und Energieversorger an. Hier können Sie exklusiv erste Einblicke in verschiedene Anwendungen und Lösungen aus der aktuellen Praxis erhalten, wie die Multichannel-Alarmierungslösung 2wayS, und diese auch direkt vor Ort testen.

Sichern Sie sich bis zum 31.01.2018 den "Very Clever Early Bird-Rabatt" von 30% auf den normalen Preis. Der Reiter "Anmelden" führt Sie direkt zur Buchung.


Veranstaltungstermine

  • Vorträge und Podiumsdiskussion:
    Montag, 23.04.2018, 9.00 bis ca. 17.00 Uhr
  • Workshops:
    Dienstag, 24.04.2018, 9.00 bis ca. 12.00 Uhr

Veranstaltungsort
Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund
Tiergartenstraße 15
10785 Berlin

Anmelden

Der Startschuss ist gefallen. Melden Sie sich jetzt zum "Very Clever Early Bird-Preis" an und sparen Sie 30% der normalen Gebühr.

Online Event Management mit der Ticketing-Lösung von XING Events

Keynotes

In kritischen Situationen und im täglichen Betrieb sind Energie, Sicherheit und Logistik sowohl unverzichtbar als auch eng verbunden.

Digitalfunk für BOS: Target 2030
Präsident der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS)

Ressourcen und technisch-humanitäre Hilfe konkret
Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW)

Energie sicher in SmartCity verteilen und steuern
Sprecher der Geschäftsführung Stromnetz Berlin


Denkanstöße (Block 1)

Kritische Informationen an Zielgruppen überzeugend vermitteln

Unfall, Terror, Amok – „Surprise“
Mit proaktiven Mitteln vor die Lage kommen
Polizeisprecher mit großer Praxiserfahrung (angefragt)  

Broadband, UMTS, 5G – „Hype“?
Rosarote Zukunftswolke oder/und effiziente Problemlösungen?
Gleichzeitig Manager, Techniker, Investor
 

Keiner hat Zeit für Argumente
„Schwierige“ Sachverhalte in 3 min erklären. Anschaulich!
Hochschullehrer mit führender sehr praktischer SocialMedia-Erfahrung


Aus der Praxis (Block 2)

Alarmierung der Rettungskräfte im Kreis
Digitalfunk vs. 2wayS
Leiter Fachdienst Gefahrenabwehr und Gesundheitszentrum  

Neues Paging und Operativer Krankenhausversorgungsnachweis IVENA
Fachlicher Initiator aus der Stadt, die das System angestoßen hat

Nutzung hybrider Kommunikationsnetze zur effektiven Steuerung im intelligenten Stromnetz
Vorteile und Notwendigkeit für den Einsatz und die Kombination mehrerer Kommunikationssysteme im intelligenten Stromnetz
Stromnetz Berlin

e*Nergy Steuern und Schalten im Verteilnetz
Wie bereits heute Verbraucher und Erzeuger in der Niederspannung intelligent und zukunftssicher gesteuert werden können
e*Message

Paging-Kopplung mit SAP Yard Logistics
Reibungsloser, integrierter Warenfluss über die gesamte Lieferkette
Westernacher Consulting

Automatisierte Abfertigung für die Werkslogistik
Effizienz und Sicherheit in der Werkslogistik
OAS

Lokale und regionale Paginglösungen für die Hoflogistik
Von der Basislösung zum automatisierten Abruf
e*Message


Das Programm ist vorläufig und unterliegt möglichen Änderungen. Alle Titel im Entwurf.

BOS - Workshop 1

2wayS: Funktionen, Möglichkeiten, Anbindung, Empfänger
Funktionsweise und Möglichkeiten des Dienstes. Anbindung an das Einsatzleitsystem. Empfänger.
Sören Hantke (Leiter Softwareentwicklung, e*Message) , Nico Pelz (Produktmanager, e*Message)

NOC over SAT
Möglichkeit der redundanten Anbindung der Leitstelle via Satellit. Konkrete Vorteile. Implementierung in die IT der Leitstelle.
Christian Zegelin (IT-Netzwerk-Spezialist, e*Message) , Nico Pelz (Produktmanager, e*Message)

VerTak-Verschlüsselung
Funktionsweise der verschlüsselten Übertragung von Alarmen im e*BOS-Netz. Vorteile der taktischen Alarmierung (dynamische Gruppenbildung). VerTak Gateway und Voraussetzungen in der Leitstelle.
Nico Pelz (Produktmanager, e*Message)


Logistik - Workshop 2

SAP Yard Logistics steuert Hoflogistik und automatisierte Zufahrtskontrolle
Realen Abläufe und Einsparpotenziale am Beispiel der branchenübergreifenden SAP Lösung Yard Logistics. Effektive Steuerung der Warenströme mit Pagern. Vorteile der automatisierte Abfertigung in der Hoflogistik durch Einsatz einer Zufahrtskontrolle (Schrankensteuerung).
Peter Wenzel (Westernacher Consulting) und Sven Runtemund (OAS AG)


Energie - Workshop 3

Strompager Steuerlösung für die Niederspannung
Sicherheitskonzept bei e*Nergy ( Protokoll). Funktionen der Lösung heute und morgen. Möglichkeiten im praktischen Einsatz.
Carsten Hofmann (Leiter Produkte, e*Message)

Strompager Verwaltungs- und Bediensystem
Verwaltung der Geräte und der Steuerprogramme. Möglichkeit der Integration von anderen Lösungen (Leitwarte, SAP-ISU, Workforce Management …) in das System
Stephan Bergauer (Bosch Software Innovations)

Erfahrungsberichte von Anwendern
Nach dem Rollout mehrerer tausend Strompager-Steuerboxen im Wirkbetrieb ein Erfahrungsbericht eines Anwenders. Aus Erfahrung: was sollte man bei der Einführung beachten, wie wirkt sich die Einführung im praktischen Tagesgeschäft aus, wie zuverlässig funktionieren die Empfänger. Diskussion mit den Teilnehmern mit Antworten aus der Praxis. NN (Stromnetz Berlin)

Leistungsmerkmale und Einsatzmöglichkeiten verschiedener e*Nergy-Strompager Empfänger
Eigenschaften und Bauformen aktueller und zukünftiger Empfänger. Sonderbauformen für die Beleuchtungssteuerung. Diskussion mit den Teilnehmern über weitere Anforderungen und Möglichkeiten.
Dr. Hartmut Ilse (Vertrieb e*Nergy, e*Message), Marko Herold (IK-Elektronik), NN (Elster Solutions)


Das Programm ist vorläufig und unterliegt möglichen Änderungen. Alle Titel im Entwurf.

Haben Sie Fragen?
Unser Organisationsteam steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Sie erreichen unser Tagungsbüro per E-Mail an:
info@paging-kongress.de oder telefonisch unter (030) 4171-1511.

Copyright © e*Message 2014 | Impressum