e*Nergy: Effizienter Beitrag zur Energiewende

Vorreiter auf dem Gebiet funkbasierter Steuerungstechnik

e*Message leistet einen wichtigen Beitrag zur Stromnetzstabilität in der Energiewirtschaft. Energieversorger müssen den dezentralen Energieverbrauch und die -erzeugung effektiv fernsteuern können, um die Stromnetzstabilität sicherzustellen. Die M2M (Machine-to-Machine)-Steuerungslösung e*Nergy sorgt bei der Einführung von intelligenten Stromnetzen (Smart Grid) für eine zuverlässige und effiziente Fernsteuerung aller Verbrauchs- und Erzeugungseinrichtungen in modernen Energieanlagen. Der innovative neue Dienst besteht sowohl aus Übertragungsleistungen als auch aus sicherheitstechnischen Leistungen einschließlich eines zugehörigen Funkmoduls.

Im Bereich des Umspannwerkes im Berliner Bezirk Britz, das rund 25.000 Haushalte mit Strom versorgt, wurde e*Nergy im September 2014 erstmalig eingeführt. Über die vom Berliner Projektpartner Bosch Software Innovations GmbH erstellte und von Stromnetz Berlin GmbH bereitgestellte IT-Plattform werden mit e*Nergy Anlagengruppen gesteuert, ein- oder ausgeschaltet und einzelne Elemente stufenweise reguliert. e*Nergy ist platzsparender und deutlich effizienter als vergleichbare Lösungen – eine moderne und kostensparende Lösung für den Ersatz der Tonrundsteuerung im Kontext von Smart Meter Gateway und EEG. Ausgestattet ist e*Nergy zusätzlich mit einem besonderen Sicherheitskonzept mit digitalen Signaturen.

Ausgezeichnet: Innovationspreis Berlin Brandenburg für e*Nergy

Innovationspreis Berlin Brandenburg 2014

In ihrer Universalität und mit der hohen Robustheit und Sicherheit ist diese neue Lösung einmalig in der Branche und Vorreiter auf dem Gebiet der funkbasierten Steuerungstechnik. Deshalb wurde e*Nergy im Dezember 2014 mit dem renommierten Innovationspreis Berlin Brandenburg ausgezeichnet.

 

Bisher wurden im Umspannwerk Britz die netzlastabhängige Steuerung von Nachtspeicherheizungen, Beleuchtung und Wärmepumpen über e*Nergy umgesetzt. Im nächsten Schritt werden in ganz Berlin sowohl Bestandsanlagen als auch neue Einrichtungen und Anlagen mit e*Nergy-Empfängern ausgestattet. Dann können z.B. angeschlossene Photovoltaik-Anlagen, Elektrospeicherheizungen, BHKW-Minikraftwerke, Stromtankstellen und sogar die Außenbeleuchtung öffentlicher Gebäude nicht nur ein- und ausgeschaltet, sondern auch Leistungen, Energieeinspeisung und Energieverbrauch mit der neuen Fernsteuertechnik stufenweise angepasst werden.

Copyright © e*Message 2014 | Impressum

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen