Bereitschaftskräfte zuverlässig alarmieren und mobilisieren

Wo Bereitschaftsdienste oder Mitarbeiter in Rufbereitschaft im Einsatz sind, zählt jede Minute. Dass ihre Alarmierung immer schnell und zuverlässig funktioniert, ist entscheidend.

Für den ärztlichen Bereitschaftsdienst gilt dies genauso wie für Rettungsdienste, Feuerwehren oder Security Dienste. Auch Versorgungsunternehmen, kommunale Dienstleister wie Stadtreinigung und Winterdienste sowie Unternehmen zahlreicher Industriezweige und Branchen müssen sich auf eine Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit von Fachpersonal verlassen können.

Damit Arbeitnehmer in Rufbereitschaft von ihrem Arbeitgeber außerhalb ihrer regulären Arbeitszeit nachts und an Wochenenden an ihrem jeweiligen Aufenthaltsort immer verlässlich erreicht werden können, braucht es sichere Kommunikationslösungen.


Zuverlässige Erreichbarkeit über das deutschlandweite Sicherheitsfunknetz

Versorgungsunternehmen im Bereich der Kritischen Infrastrukturen (KRITIS) sind z. T. gesetzlich dazu verpflichtet, alle technischen und organisatorischen Voraussetzungen zu schaffen, um eine Störung in ihrem System unverzüglich zu beheben. Dafür müssen sie oft vertraglich festgelegte Reaktionszeiten einhalten. Für öffentliche Dienstleister wie Versorgungsunternehmen und Verteilnetzbetreiber ist es darum wichtig, im Ernstfall ihre Mitarbeiter auch zu besonderen Zeiten und an jedem Ort sicher zu erreichen. Stadtwerke müssen ihre Winterdienste koordinieren und ihre Einsatzkräfte bei Störungen der Infrastruktur stets mobilisieren können, damit kein Versorgungsengpass entsteht.

Die Erreichbarkeit von Werkfeuerwehren, Betriebssanitätern oder -Ärzten gilt es bei vielen Unternehmen sicherzustellen, insbesondere in der Industrie. Für das produzierende Gewerbe ist es zudem wichtig, dass Maschinen und Fertigung nicht unvorhergesehen oder zu lange stillstehen. Technische Service-Teams müssen rund um die Uhr verlässlich abrufbar sein, damit hohe Kosten durch Produktionsausfälle vermieden werden. Das gilt auch für den Support bei IT-Dienstleistern, die bei Serverausfällen sofort handeln müssen.

Bereitschaftsdienste und Mitarbeiter in Rufbereitschaft müssen in allen Fällen sicher, schnell und zuverlässig mobil erreichbar sein. Ein jederzeit funktionierendes Alarmierungssystem mit verlässlichen Übertragungswegen in allen Lagen ist dafür die Voraussetzung.

Die öffentlichen Kommunikationsnetze reichen für diese hohen Anforderungen oftmals nicht aus. Mit dem von öffentlichen Mobiltelefon-Netzen unabhängigen, satellitengestützten Sicherheitsfunknetz betreibt e*Message eine hochleistungsfähige Infrastruktur in Deutschland, die sich durch eine hohe Verfügbarkeit und maximale Ausfallsicherheit auszeichnet. Die e*Message Alarmierungsdienste e*Cityruf , e*BOS und 2wayS nutzen es als sicheren Übertragungsweg. Als Spezialnetz für professionelle Anwender ermöglicht es, dass die Erreichbarkeit von Bereitschaftskräften zuverlässig sichergestellt wird.

Lesen Sie in unserem White Paper "Professionelle Alarmierung im Bereitschaftsdienst", welche Rolle die Alarmierung von Bereitschaftskräften als wesentlicher Teil des Störungsmanagements spielt:

WP Bereitschaft Teaser
Zum White Paper

Alarm Manager Pro: professionelle Multichannel-Alarmierung

Alarm Manager Pro Bereitschaft

Als Software-as-a-Service (SaaS)-Anwendung sorgt der e*Message Alarm Manager Pro für ein automatisiertes, regelbasiertes Multichannel-Alarmierungsmanagement im Bereitschaftsdienst.

Zudem bietet die Lösung ein Modul, mit dem die Personenorganisation und Dienstplanung von Einsatzkräften in Bereitschaft, auch im Krisen- oder Notfall optimal und flexibel erfolgen kann.

Neben E-Mail, SMS und der e*Message Alarm App mit den öffentlichen Mobilfunknetzen als Übertragungsweg können auch e*Cityruf und 2wayS genutzt werden.

Der e*Message Alarm Manager Pro lässt sich über die Webservice REST-API einfach in vorhandene Leitsysteme oder IT-Lösungen integrieren.


2wayS: effiziente redundante Kommunikation für Bereitschaftsdienst und Rufbereitschaft

Auch wenn kein technisches System permanent 100 Prozent Verfügbarkeit gewährleisten kann, so gibt es effiziente Möglichkeiten, die Zuverlässigkeit der Alarmierung deutlich zu erhöhen: Ein Mehrwege-Ansatz nutzt zwei unabhängige Systeme, um den Alarm an mobile Empfänger weiterzugeben.

Durch die Kombination zweier voneinander unabhängiger Netze wird die Verfügbarkeit zugleich mehr als verdoppelt: Sie erhöht sich um ein Vielfaches. Die redundante Multichannel-Alarmierungslösung 2wayS folgt diesem Ansatz und nutzt zur parallelen Übertragung eines Alarms zwei voneinander unabhängige Netze. Steht ein Übertragungsweg nicht zur Verfügung, stellt der andere die Zustellung an die Bereitschaftskräfte dennoch sicher.

e*Skyper ONE Rufbereitschaft