Hybrid-Lösungen für mehr Sicherheit: e*Message mit breitem Leistungsportfolio auf der PMRExpo

20.11.2018

Berlin, 20. November 2018: Mit Hybrid-Lösungen für mehr Sicherheit sorgen – die Berliner e*Message Wireless Information Services Deutschland GmbH weiß, wie das geht. Bei Warnung und Alarmierung ebenso wie bei der zuverlässigen Steuerung im Stromverteilnetz. Auf der PMRExpo (27. bis 29. November) in Köln werden diese Erfahrungswerte sehr gefragt sein. Mehr als 4.300 Entscheider und Experten aus über 50 Ländern treffen sich zur 18. Auflage der Messe. Der Berliner Mobilfunknetzbetreiber e*Message präsentiert sein breites Lösungs- und Dienstportfolio am Stand E 09 in Halle 10.2.

Die PMRExpo hat sich als europäische Leitmesse für Professionellen Mobilfunk und Leitstellen etabliert. „In diesem Jahr werden hybride Strukturen eines der Kernthemen sein“, sagt Dr. Dietmar Gollnick, Geschäftsführer von e*Message. „Das schließt NP2M (Narrowband Pointto- Multipoint) mit ein, den durch ETSI und die europäischen Regulierer bei CEPT 2013 unterstützten schmalbandigen Standard.“ Breitband benötigt Schmalband, um Kommunikationswege mit erhöhter Sicherheit zu gewährleisten. Gollnick berichtet am zweiten Messetag (14:00 Uhr) in einem Fachvortrag von den besonderen Erfahrungen eines spezialisierten Mobilfunknetzbetreibers.

Im letzten Jahr hatte der neue Hybriddienst „2wayS by e*Message“ Premiere auf der Messe. In einem Gerät werden GPRS und POCSAG zusammengeführt. Die Lösung erweitert den bereits hochverfügbaren Kommunikationsweg also um ein öffentliches Mobiltelefonnetz als zweiten redundanten Kommunikationskanal. Das sorgt für noch höhere Verfügbarkeit und noch bessere Erreichbarkeit. Gesendete Nachrichten erreichen auf jeden Fall ihre Adressaten – die Ausfallwahrscheinlichkeit ist hundertmal geringer als bei der Nutzung nur eines Weges. Zusätzlich zu den beiden Kommunikationsnetzen für eine bessere Erreichbarkeit bietet das System auch einen Rückkanal für die optionale aktive Antwort des Adressaten. e*Message präsentiert auf der diesjährigen PMR-Expo erste Erfahrungswerte aus der Einsatzpraxis.

Zuverlässige Sicherheit zählt auch auf anderen Einsatzgebieten. Die Funksteuerungslösung e*Nergy sorgt für eine effiziente und manipulationssichere Fernsteuerung von dezentralen Energieverbrauchs- und Energieerzeugungs-anwendungen zur Sicherstellung der Stromnetzstabilität. Seit vier Jahren kommt die auf e*Nergy basierende Strompager- Lösung flächendeckend im Stromnetz Berlin zum Schalt-Einsatz. Im Rahmen der PMRExpo wird die Weiterentwicklung dieses Systems zur Hybrid-Lösung Strompager DX gezeigt. Dabei wurde der Strompager um eine CLS-Schnittstelle zur Anbindung an das intelligente Messsystem (IMSys) erweitert. So stehen zwei voneinander unabhängige Kommunikationswege zum Steuern zur Verfügung. Der Strompager DX öffnet durch seine hybride Konzeption nicht nur den Big Playern der Energiebranche effiziente Optionen, sondern versetzt auch kleinere Energieverteilnetzbetreiber in die Lage, mit e*Nergy die nächsten Schritte der Energiewende bezahlbar und vor allem verlässlich zu planen.

Mit ihren Lösungen trägt e*Message dazu bei, eine zuverlässige Infrastruktur in Sachen Kommunikationssicherheit zu gewährleisten. e*Message unterhält Europas größtes Sicherheitsfunknetz: unabhängig und satellitengestützt mit rund 800 Sendestationen in ganz Deutschland. So können Alarmierungs- und Warninformationen gleichzeitig alle Adressaten erreichen – egal ob 10 oder 10 Millionen Personen. Alarmierungs- und Warndienste können installiert und eingesetzt werden, die bundesweit zuverlässig warnen und informieren können: e*BOS sorgt für die unverzügliche, gleichzeitige Alarmierung von Feuerwehren und nichtpolizeilichen Einsatzkräften mit optimaler Funkversorgung. Als vorbeugende Informations- und Warnlösung hat sich e*Warn etabliert.

Bereitschaftsdienste aller Art setzen die Alarmierungslösung e*Cityruf ein. Überall, wo strikte Reaktionsfristen eingehalten werden müssen oder Störungen mit Folgeschäden drohen, sorgt e*Cityruf für zuverlässige Kommunikation – in der Stadt, auf dem Land, in Gebäuden, Kellern und Tiefgaragen. Rettungs- und Winterdienste setzen auf e*Cityruf wie auch Logistikunternehmen für ihr Hof- und Fuhrparkmanagement.

Über e*Message:
Die e*Message Wireless Information Services GmbH (e*Message Europe) ist Betreiber von Europas größtem Sicherheitsfunknetz. Als einer der vier Mobilfunknetzbetreiber im deutschen Markt unterhält e*Message ein von öffentlichen Netzen unabhängiges, satellitengestütztes Funknetz mit rund 800 Sendestationen in ganz Deutschland. e*Message bietet spezialisierte Messaging-Dienste in den Schwerpunktthemen Sicherheit, Mobile Organisationslösungen und Integrierte Lösungen an. Damit können Einzelpersonen und Personengruppen (z. B. Ärzte, Behörden, Feuerwehr, Winterdienste, Servicekräfte) durch digitale Endgeräte zuverlässig, schnell und zielgenau benachrichtigt, gewarnt und alarmiert werden. Im Dezember 1999 gegründet, hat e*Message im Jahr 2000 die Funkrufaktivitäten der Deutschen Telekom sowie der France Télécom übernommen und ständig weiterentwickelt. Die Betriebszentralen der Unternehmensgruppe befinden sich in Berlin und in Paris. (www.emessage.de)

Unternehmenskontakt:
Anke Lüders-Gollnick
e*Message Wireless Information Services Deutschland GmbH
Schönhauser Allee 10-11
10119 Berlin

Tel.: +49 30 4171-0
Fax: +49 30 4171-1933

E-Mail: presse@emessage.de
URL: www.emessage.de

Pressekontakt:
Christof Kaplanek
Hoschke & Consorten Public Relations GmbH

Tel.: +49 40 36 90 50-38
E-Mail: c.kaplanek@hoschke.de

Pressemitteilung herunterladen

Copyright © e*Message 2014 | Impressum | Datenschutz