„Safety made in Germany“ (SMG): e*Message erhält neues Qualitätszeichen für sichere Kommunikationslösungen

08.06.2015

Berlin/Hannover, 08. Juni 2015: Die e*Message Wireless Information Services Deutschland GmbH hat heute das neue deutsche Qualitätszeichen „Safety made in Germany“ (SMG) erhalten. Der Berliner Mobilfunknetzbetreiber gehört zu den bundesweit ersten fünf Trägern des neuen Qualitätssiegels, das von der Vereinigung zur Förderung des deutschen Brandschutzes e. V. (vfbd) für exzellente Produkte und Leistungen der Sicherheits-Branche aus Deutschland vergeben wird.

Die Verleihung wurde im Rahmen der Eröffnungsfeier der Interschutz vorgenommen. Die Weltleitmesse für Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit findet vom 08. bis 13. Juni in Hannover statt.

„Sicherheit zu gewährleisten ist unsere tägliche Aufgabe“, sagt Dr. Dietmar Gollnick, Geschäftsführer von e*Message. „Deshalb freut es uns ganz besonders, dieses neue Qualitätszeichen für unsere Kernkompetenz tragen zu dürfen – sichere und zuverlässige Kommunikationslösungen.“ Der Berliner Mobilfunknetzbetreiber unterhält Europas größtes Sicherheitsfunknetz: ein von öffentlichen Netzen unabhängiges, satellitengestütztes Funknetz mit rund 800 Sendestationen in ganz Deutschland. Auf diesem Weg können Alarmierungs- und Warninformationen gleichzeitig alle Adressaten erreichen – ob die Teilnehmergruppe 10, 10.000 oder 10 Millionen Personen umfasst ist unerheblich.

e*Message erhält das SMG-Qualitätssiegel für die Alarmierungs- und Warnlösungen e*BOS und e*Warn, die auf verschiedenen Feldern zum Einsatz kommen: e*BOS sorgt für die unverzügliche, gleichzeitige Alarmierung von Feuerwehren und nichtpolizeilichen Einsatzkräften mit optimaler Funkversorgung – und ohne langjährig notwendige Aufbauzeit. Als vorbeugende Informations- und Warn-Lösung hat sich e*Warn etabliert: In Zusammenarbeit mit dem Bund-Ländersystem MoWaS (Modulares Warnsystem) als Nachfolger von SatWaS stellt die Lösung die zuverlässige und von allgemeinen Netzstrukturen unabhängige Warnung von Bevölkerung und Spezialkräften sicher – flächendeckend oder auf die Hausnummer genau.

Sicherheitslösungen wie diese sind es, die ab heute für „Safety made in Germany“ stehen sollen. Das neue deutsche Qualitätszeichen wird für exzellente Produkte und Leistungen der Safety-Branche aus Deutschland vergeben. Die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb) möchte damit Qualitätsmerkmale im Bereich Sicherheit hervorheben. Produkte und Leistungen, die den hohen deutschen Standards der Anwender in der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr gerecht werden und sich in der Praxis bei Einsätzen von Rettungs- und Einsatzkräften bewährt haben, sollen erkennbar gemacht werden.

„Wir begrüßen das Bestreben der vfdb in jeder Hinsicht“, sagt Dr. Dietmar Gollnick. „Die Welt ist in den letzten Jahren nicht gerade sicherer geworden. Nahezu täglich gibt es Nachrichten, die für Verunsicherung sorgen, von der Cyberattacke bis zur Naturkatastrophe. Deshalb sind verlässliche Sicherheitsstandards auf allen Gebieten umso sinnvoller.“

e*Message präsentiert ihre zuverlässigen Warn- und Alarmierungslösungen auf der Interschutz in diesem Jahr in Halle 12, Stand B21.

Über e*Message:
Die e*Message Wireless Information Services GmbH (e*Message Europe) ist Betreiber von Europas größtem Sicherheitsfunknetz. Als einer der vier Mobilfunknetzbetreiber im deutschen Markt unterhält e*Message ein von öffentlichen Netzen unabhängiges, satellitengestütztes Funknetz mit rund 800 Sendestationen in ganz Deutschland. e*Message bietet spezialisierte Messaging-Dienste in den Schwerpunktthemen Sicherheit, Mobile Organisationslösungen und Integrierte Lösungen an. Damit können Einzelpersonen und Personengruppen (z. B. Ärzte, Behörden, Feuerwehr, Winterdienste, Servicekräfte) durch digitale Endgeräte zuverlässig, schnell und zielgenau benachrichtigt, gewarnt und alarmiert werden. Im Dezember 1999 gegründet, hat e*Message im Januar 2000 die Funkrufaktivitäten der Deutschen Telekom sowie der France Télécom übernommen und ständig weiterentwickelt. Die Betriebszentralen der Unternehmensgruppe befinden sich in Berlin und in Paris. (www.emessage.de)  

Unternehmenskontakt:
Anke Lüders-Gollnick
e*Message Wireless Information Services Deutschland GmbH
Schönhauser Allee 10-11
10119 Berlin

Tel.: +49 30 4171-1223
Fax: +49 30 4171-1933

E-Mail: presse@emessage.de
URL: www.emessage.de   

Pressekontakt:
Christof Kaplanek
Hoschke & Consorten Public Relations GmbH

Tel.: +49 40 36 90 50-38
E-Mail: c.kaplanek@hoschke.de

Pressemitteilung herunterladen

Copyright © e*Message 2014 | Impressum | Datenschutz