e*Message stattet Stromnetzbetreiber mit innovativer Steuerungslösung aus

24.03.2014

Gemeinsam mit Bosch Software Innovations und Stromnetz Berlin GmbH wird eine neue Generation der Rundsteuertechnik erstmals eingeführt. Die Verteilnetzbetreiber Stromnetz Berlin GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Vattenfall GmbH, erteilte e*Message den Auftrag zum Aufbau und Betrieb der neuen, funkbasierten Rundsteuerlösung e*Nergy für die Unterstützung des Last- und Erzeugungsmanagements in Berlin. Der in Kooperation mit Stromnetz Berlin konzipierte und dann deutschlandweit für alle Netzbetreiber verfügbare Dienst steuert zukünftig ca. 30.000 Lasteinheiten im Stromnetz von Berlin und ersetzt schrittweise die teure und technologisch veraltete Tonfrequenz-Rundsteuertechnik.

e*nergy

Für Berlin bedeutet dies, dass z.B. die angeschlossenen Photovoltaik-Anlagen, Wärmepumpen, Elektrospeicherheizungen, BHKW- Minikraftwerke, Stromtankstellen und sogar die Außenbeleuchtung öffentlicher Gebäude nicht nur ein- und ausgeschaltet werden können.

 

Mit der neuen Rundsteuertechnik können Leistungen, Energieeinspeisung und Energieverbrauch künftig stufenweise angepasst werden.

„Mit dem Broadcastsystem tragen wir zu einer deutlichen Verringerung des Risikos von Stromausfällen im Berliner Netz bei“, erklärt Dr. Helmar Rendez, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stromnetz Berlin GmbH: „Auch können wir jetzt gezielt auf einzelne Anlagen oder auf Gruppen von Anlagen in einer Straße oder einem ganzen Stadtbezirk steuernd eingreifen. Hiermit leisten wir einen weiteren Beitrag, ein innovatives Netz für unsere Kunden zu betreiben.“

Das neue Umspannwerk Berlin-Britz, in das die Stromnetz Berlin GmbH rund 28 Millionen Euro investiert, wird nach seiner Fertigstellung ab September 2014 circa 25.000 Haushalts- und 1.400 Gewerbekunden mit Strom versorgen. Hier wird die Dienstleistung e*Nergy anstelle der alten Rundsteuertechnik erstmalig als neue Technologie zum Einsatz gebracht und dann Zug um Zug auf ganz Berlin ausgeweitet.

Sichere Übertragung der Steuerungssignale mittels e*Nergy

Die Steuerungssignale werden über "e*Nergy", die Dienstleistung von e*Message, sicher und mit gleichmäßig hoher Netzabdeckung übermittelt. e*Message nutzt dafür sein professionelles Funkrufnetz, das unter anderem auch der Alarmierung von Feuerwehren und der schnellen mobilen Benachrichtigung von Bereitschaftstechnikern der großen Energieversorger und zahlreicher Stadtwerke sowie der Übertragung von Wettervorhersagen auf Funkwetterstationen in Millionen von Haushalten dient. Das Netz steht flächendeckend in allen deutschen Bundesländern und französischen Departements zur Verfügung und arbeitet mit Frequenzbereichen, die durch die nationalen Regulierungsbehörden – die Bundesnetzagentur in Deutschland und die ARCEP in Frankreich – exklusiv e*Message zugewiesen wurden.

Dr. Dietmar Gollnick, Geschäftsführer der e*Message Deutschland GmbH, zu dem gemeinsam mit der Stromnetz Berlin GmbH entwickelten Übertragungsverfahren: „e*Nergy-Übertragungsdienstleistungen eignen sich besonders für die gleichzeitige, preiswerte und manipulationssichere Übertragung an viele Empfänger. Wichtige Datenschutzprobleme sind bereits durch den Charakter der Technologie quasi 'von Geburt an' gelöst und werden analog den Sicherheitsmechanismen der Smart-Meter-Technologie berücksichtigt. Zudem operiert sie weitestgehend unabhängig von eventuellen Störungen oder Ausfällen des Stromnetzes. Ich freue mich, dass wir das auf unserer Netzinfrastruktur basierende neueste Produkt e*Nergy ab sofort in ganz Deutschland und Frankreich anbieten können.“

Die von Bosch Software Innovations gelieferte IT-Plattform kann über e*Nergy nicht nur Gruppen von Anlagen ansteuern, ein- und ausschalten, sondern auch einzelne Elemente der Gruppen oder Teilgruppen stufenweise regulieren. Die neue Rundsteuertechnik bietet viele Vorteile, wie z.B. die Fernparametrierung der Empfänger. Sie ist IT-basiert und somit günstiger, denn die Kosten der Microchips sind weitaus geringer als der heutige Primäranlageneinsatz in den Umspannwerken. Dazu Michael Hahn, Geschäftsführer der Bosch Software Innovations GmbH: „Die Bosch-Gruppe und insbesondere die Bosch Software Innovations sind seit Jahren aktiv damit beschäftigt, geeignete Lösungen zu entwickeln, mit denen ein zukunftsorientiertes und innovatives Energiemanagement geschaffen werden kann. Mit dem Auftrag der Stromnetz Berlin GmbH konnten wir unser Lösungsangebot ergänzen und wollen dieses zukünftig auch anderen Energieversorgern und Stadtwerken anbieten.“

Bei der traditionellen Rundsteuerung erfolgt die Übertragung der Steuersignale durch die Einkopplung großer, leistungsintensiver und somit teurer Anlagen in das vorhandene Stromnetz. Zudem wird dieses Rundsteuerverfahren immer störanfälliger, weil die Signalstörungen durch den wachsenden Einsatz elektronisch gesteuerter Geräte in Haushalt, Industrie und Gewerbe stetig zunehmen.

Für weitere Informationen sowie Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:

e*Message Wireless Information Services Deutschland GmbH
Schönhauser Allee 10-11
10119 Berlin
Fon: + 49 (0) 30 4171-1213
presse@emessage.de
http://www.emessage.de

Copyright © e*Message 2014 | Impressum | Datenschutz