e*Notice mit neuem Webservice

16.04.2003

e*Message erweitert den mobilen E-Mail-Benachrichtigungsdienst e*Notice ab sofort um einen speziell entwickelten Webservice. Kunden können sich jetzt unabhängig vom jeweiligen Anbieter über den Eingang neuer E-Mails in einem oder mehreren Accounts informieren lassen – zum Flatrate-Preis. Umfangreiche Filter-funktionen verhindern die Übermittlung unerwünschter E-Mails.

Bisher offerierten nur wenige Internet-Provider eine kostengünstige und gleichzeitig komfortable Benachrichtigung über neu eingegangene E-Mails. Der im Auftrag von e*Message exklusiv für e*Notice-Kunden entwickelte Webservice erweitert die Möglichkeiten jetzt beträchtlich. Künftig können sie nicht nur ihre E-Mail-Accounts bei öffentlichen Anbietern abfragen, sondern auch eigene POP3- und IMAP-basierte E-Mail-Konten – zum Flatrate-Preis. Ob Uhrzeit, Konto, Betreff, Name oder Adresse des Absenders angezeigt werden sollen, bestimmt der Nutzer selbst. Insgesamt 80 Zeichen einer E-Mail werden auf das Display des kleinen e*Notice-Empfängers übertragen. Wobei diverse Filterfunktionen es gestatten, zum Beispiel Werbe-Mails oder unerwünschte Absender auszuschließen.

Ob 3, 10 oder 25 Mal täglich – Interessenten können wählen

Der Zugang zum neuen Webservice erfolgt über www.enotice.de mit der individuellen e*Notice-Rufnummer. Interessenten haben – je nach gewünschter Benachrichtigungshäufigkeit – die Wahl zwischen drei Varianten. e*Notice-Kunden, die sich drei Mal täglich über neue E-Mails informieren lassen möchten, können den Webservice kostenfrei nutzen. Wer ihn zehn oder 25 Mal am Tag in Anspruch nehmen möchte, zahlt dafür 36 beziehungsweise 60 Euro im Jahr. Pro Abfrage werden bei allen Varianten bis zu elf E-Mails auf den e*Notice-Pager übertragen. In einer zwölften Meldung wird eine Statusnachricht über die Restanzahl an neuen E-Mails übermittelt (Beispiel: „Sie haben noch 3 weitere ungelesene E-Mails in Ihrem Account“).

E-Mails überall lesen – auch im Fahrstuhl oder in der Tiefgarage

Das e*Notice-Empfangsgerät speichert 16 E-Mails, anschließend wird die jeweils älteste überschrieben. Der Eingang jeder Nachricht wird durch ein Tonsignal oder durch Vibration diskret angezeigt. Wobei es mit e*Notice nicht nur möglich ist, sich über eingetroffene E-Mails auf dem Laufenden zu halten, sondern sich darüber hinaus auch persönliche Textnachrichten schicken zu lassen. Dank moderner Technologie erreichen 99,87 Prozent der Nachrichten den Adressaten schnell und zuverlässig, auch in Tiefgaragen, Fahrstühlen oder Kellergeschossen.

Weitere Details und Bestellformulare unter www.enotice.de.

Copyright © e*Message 2014 | Impressum | Datenschutz