e*Cityruf in der Versorgungswirtschaft

e*Cityruf in der Versorgungswirtschaft

Strikte Kundenorientierung, innovative Lösungen und absolute Effizienz sind im Zeitalter von Globalisierung und Deregulierung drei der wesentlichen Wettbewerbsfaktoren für die deutschen Ver- und Entsorgungsunternehmen. Der interne Koordinations- und Kommunikationsaufwand für alle Beteiligten nimmt permanent zu.

e*Cityruf kann mit gezielten Anwendungen helfen, dass die richtigen Mitarbeiter zur richtigen Zeit am richtigen Ort verfügbar sind. Verlassen sie sich auf die hohe Zuverlässigkeit von e*Cityruf.

Wird beispielsweise durch Sturm oder Schneefall plötzlich und unerwartet die Stromversorgung unterbrochen, müssen Mitarbeiter des Bereitschaftsdienstes schnell vor Ort sein, um den Schaden zügig zu beheben.

Kommt es auf dem Werksgelände eines Gasversorgers zu kritischen Situationen, muss die Werk- oder Betriebsfeuerwehr unverzüglich am Unfallort sein. Dabei werden die Feuerwehrleute über die Notfallalarmierung von e*Cityruf gerufen, um die Unfallursache zu bekämpfen und größere Schäden zu vermeiden. Dank höchster Zuverlässigkeit und kurzer Zustellzeiten ist e*Cityruf der ideale Alarmierungsweg im Notfall.

Mit der Gruppenruffunktion, bei der bis zu 200 Personen zeitgleich benachrichtigt werden können, ist sichergestellt, dass alle Mitarbeiter die Meldung zum selben Zeitpunkt erhalten und sofort reagieren können. Mit der Anwendungslösung des e*Cityruf Manager Web erhalten Sie sogar die Rückmeldung der Mitarbeiter und sehen auf einen Blick, wer kommt und wer nicht.

Das folgende Fallbeispiel gibt einen Einblick in die Einsatzmöglichkeiten von e*Cityruf.

Stadtwerke Detmold

Gern sprechen wir mit Ihnen über die Möglichkeiten und die Einbindung von e*Cityruf auch in Ihrem Unternehmen.


Wir helfen Ihnen, die richtige Lösung zu finden.

Lassen Sie uns über Ihre Ausgangssituation sprechen. Völlig unverbindlich.

In drei einfachen Schritten finden wir den für Sie passenden Weg:

1.     Analyse Ihrer Ausgangssituation

Nachdem Sie das Formular ausgefüllt haben, senden wir Ihnen einen Fragebogen zu. . Dieser beinhaltet Fragen zur Alarmierung, der Erreichbarkeit und den Prozessen im Service.

2.    Ziele und Herausforderungen

In einem gemeinsamen Telefonat besprechen wir die Angaben zu Ihrer Ausgangssituation und definieren in einem ersten Teilschritt Ziele und Herausforderungen.

3.     Empfehlung und erste Lösungsansätze abgestimmt auf Ausgangssituation und Ziele

Sie erhalten als Ergebnis ein Dokument, das die ersten beiden Schritte (Ausgangssituation und Ziele) zusammenfasst und Ihnen mögliche Lösungsansätze aufzeigt. 


Vereinbaren Sie einfach ein Beratungsgespräch mit einem unserer Spezialisten.

Füllen Sie dazu bitte zunächst das untenstehende Formular aus. Wir senden Ihnen einen Fragenkatalog zur Vorbereitung des Termins zu und kontaktieren Sie, um einen gemeinsamen Gesprächstermin zu vereinbaren.

Nichts verpassen!

Nichts verspassen!

Mit unserem Newsletter erhalten sie u.a. Produktinformationen, Veranstaltungshinweise, aktuell erscheinende Pressemitteilungen und interessante Download-Möglichkeiten.

Jetzt anmelden:

Zum Newsletter hier anmelden

Anwenderberichte

Spremberg

Durch hohen Kostendruck und immer stärker werdenden Wettbewerb suchte die Städtische Werke Spremberg GmbH nach Wegen, um Kosten zu senken und fand mit e*Cityruf eine ideale Lösung. Sie alarmiert ihre Einsatzkräfte nun direkt und sicher mit e*Cityruf.

Stadtwerke Oranienburg
Kompetenzzentrum Kritische Infrastrukturen
Städtische Werke Spremberg & E.ON Avacon
Exxon Mobil

e*Message
Wireless Information Services

Deutschland GmbH
Schönhauser Allee 10-11
10119 Berlin
Deutschland
Fon: 030 - 417 117
Fax: 030 - 417 11447
info@emessage.de

Copyright © e*Message 2014 | Impressum | Datenschutz