Der richtige LKW zur richtigen Zeit an der richtigen Rampe

Der richtige LKW zur richtigen Zeit an der richtigen Rampe

Immer mehr Firmen nutzen e*Cityruf als Leitsystem für die LKW-Zulaufsteuerung. Der Aufwand ist gering, die Entlastung jedoch sehr groß. Die LKW werden koordiniert und bedarfsgerecht abgefertigt. Lange Standzeiten entfallen. Dringend benötigte Waren und Zulieferteile sind schneller dort, wo sie sein sollen.

Alles Gründe, die Autohersteller ebenso überzeugen wie Getränkeproduzenten, Supermarktketten, Versandhäuser, Druckereien, große Zulieferbetriebe oder Terminals für den internationalen Gütertransfer.

Abfertigung funktioniert nicht auf Zuruf und Anzeigetafeln auf dem Gelände sind kein Garant dafür, dass die Fahrer sie ständig im Auge behalten. Deshalb entscheiden sich immer mehr Firmen für e*Cityruf.

Zentrale Bestandteile des Yard-Managements:

  • Zeitfenstermanagement: Einsparung von Arbeitszeit durch Effizienzsteigerung des Werkverkehrs
  • Unterstützung bei der Organisation des LKW-Werkverkehrs
  • Gezielte Steuerung der Be- und Entladevorgänge
  • Koordinierter Ablauf auf dem Abfertigungsgelände, die LKW-Fahrer bleiben auch außerhalb des Unternehmens erreichbar
  • Wartende LKW be- und entladen, unter Angabe von Zeit und Ort
  • Erfassung der Positionen und Automatisierung der Anmeldung, Zufahrtskontrolle und Wägung durch Verbindung mit RFID-Lesegerätes
  • Kopplung mit Warenwirtschaftssystemen wie SAP
  • Einfach zu bedienende Endgeräte ohne Sprachbarrieren
  • Sicherheitszuwachs durch kontrollierte Ein- und Ausfahrt an der Pforte auf das / vom Werksgelände (AEO: Authorised Economic Operator, dt: Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter)

Optimale LKW-Koordination mit e*Cityruf

Der Funkrufdienst ermöglicht eine optimale Koordination: Bei ihrer Ankunft erhalten die Fahrer einen e*Cityruf- Pager. Die kleinen, preiswerten Empfangsgeräte mit langer Batterielebensdauer sind leicht zu bedienen und passen in jede Hosentasche. Sobald ein Fahrer an der Reihe ist, sendet die Disposition per Telefon, Internet oder E-Mail eine Numerik-, Ton- oder Text-Nachricht auf seinen Pager. So lotst e*Cityruf den richtigen LKW zur richtigen Zeit an die richtige Laderampe (siehe Grafik).

e*Cityruf lässt sich bequem in jede EDV-Anlage, aber auch in komplexe Logistik-Lösungen integrieren.

So bietet z. B. die Firma OAS mit Hilfe spezieller Terminals und e*Cityruf-Empfängern erfolgreich ein fast komplett personalfreies Hofmanagementsystem an. Flyer

Wie genau Sie Ihre Werkslogistik optimieren lesen Sie hier:

Alle Details zur OAS- / e*Cityruf-Lösung

Die Firma Flexus integriert e*Cityruf-Empfänger in ihre SAP-basierten Entwicklungen zur Staplersteuerung und zum Hofmanagement.

Der SAP-Dienstleister SERKEM hat ein Hofleitsystem entwickelt, bei dem der Kunde die Fahrzeugbewegungen mit Hilfe eines SAP-Systems und e*Cityruf-Geräten steuert. Projektbeschreibung

Ob einfache EDV-Anlage oder komplexe Logistik-Lösung, der Funkrufdienst e*Cityruf ist schnell verfügbar, sofort einsatzbereit und einfach zu handhaben. Auch mit ausländischen Fahrern ist so die Kommunikation gesichert.

Zulaufsteuereung

Kundenbeispiele

BMW
Früher bildeten sich Staus vor den Werken von BMW. Die Folge: Dringend benötigtes Material stand in der Warteschlange, während noch nicht benötigtes Material die Pufferkapazitäten an den Ladestellen blockierte. Mit dem System von SyncroSupply der Inform GmbH und e*Cityruf fand BMW Anfang 2004 eine Logistik-Lösung nach Maß.

ZENTIS
Die weltweit agierende FRANZ ZENTIS GmbH & Co. KG koordiniert Spediteure aus ganz Europa mit e*Cityruf. »Wir mussten keine Projektgruppe bilden oder aufwändige Installationen vornehmen. Eigentlich mussten wir gar nichts tun«, so Geschäftsführer Andreas Biermeier. »Je komplexer die Vorgänge, desto einfacher die Lösung. Das ist das Tolle an Cityruf.

Weitere Informationen hier: Anwenderbericht BMW / Zentis

Wir helfen Ihnen, die richtige Lösung zu finden.

Lassen Sie uns über Ihre Ausgangssituation sprechen. In drei einfachen Schritten finden wir den für Sie passenden Weg:

  1. Analyse Ihrer Ausgangssituation
  2. Ziele und Herausforderungen
  3. Empfehlung und erste Lösungsansätze

Vereinbaren Sie einfach ein Beratungsgespräch mit einem unserer Spezialisten.

Füllen Sie dazu bitte zunächst das untenstehende Formular aus. Wir senden Ihnen einen Fragenkatalog zur Vorbereitung des Termins zu und kontaktieren Sie, um einen Gesprächstermin mit Ihnen zu vereinbaren.

Nichts verpassen!

Nichts verspassen!

Mit unserem Newsletter erhalten sie u.a. Produktinformationen, Veranstaltungshinweise, aktuell erscheinende Pressemitteilungen und interessante Download-Möglichkeiten.

Jetzt anmelden:

Zum Newsletter hier anmelden

Lesen Sie hier einen interessanten Beitrag aus der Verkehrsrundschau 05/2018 über Self-Check-in-Terminals der OAS AG unter Nutzung von e*Cityruf.

Vekehrsrundschau_201805_e*Cityruf

Anwenderberichte

Lkw kurz vor der Abfertigung
Ensinger
profine
Robert Bosch
Nestlé
EDEKA

Infobroschüren


Referenzkunde REWE
Die Zentrallager Nord/Nordost suchten nach einer Alternative zur kostenintensiven, veralteten Funktechnik, mit der bis 2004 täglich jeweils rund 150 Spediteure benachrichtigt wurden. Jetzt holt e*Cityruf die Spediteure gezielt zur Abfertigung. Das System wurde innerhalb weniger Tage eingeführt.

Weitere Informationen hier: Anwenderberichte REWE

e*Message
Wireless Information Services

Deutschland GmbH
Schönhauser Allee 10-11
10119 Berlin
Deutschland
Fon: 030 - 417 117
Fax: 030 - 417 11447
info@emessage.de



Fachzeitschrift Sonderdruck

Maschinenmarkt
(Industrieportal)

Copyright © e*Message 2014 | Impressum | Datenschutz